Dackl trifft Mendelssohn Bartholdy - der WDR zu Besuch bei uns!

Gespannt warteten alle auf den Dackl... doch dieser konnte nicht kommen! Ob es trotzdem schön war? Auf jeden Fall!

 

Per SMS gab der Dackl bekannt, dass er leider in Leipzig festsaß und nicht zu uns an die Schule kommen konnte. "Liebe Kinder, ich könnte heulen...", lautete der Anfang der Nachricht. Aber zum Glück hatte er uns das, was er erzählen wollte, als Videobotschaft geschickt. Und so konnten die Kinder doch noch wichtige Informationen über Felix Mendelssohn Bartholdy oder seine Schwester Fanny erhalten.

Noch viel eindrucksvoller aber waren die Musiker, die live vor Ort waren. Als sie begannen, den Hochzeitsmarsch zu spielen, blieb vielen Kindern der Mund offen stehen. Für Gänsehaut sorgten dabei, dass die vier so professionell spielten und dass die Instrumente einen ganz besonderen Klang hatten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel