Eine Chronik schreibt nur derjenige, dem die Gegenwart wichtig ist.

 

Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832

Es war einmal ...

 

22.02.2018 - 50 Jahre eines besonderen Lebens ...

 

Am heutigen Tage gab es in der Pestalozzischule Oberbruch allen Grund zur ausgelassenen Feier, da Frau Josefine "Josi" Schreinemachers, die Küchenchefin unseres Hauses ihren 50. Geburtstag inmitten zahlreicher Kinder sowie Teamkollegen feierte.  

Anlässlich dieses Ehrentages hatten sowohl das gesamte Team, wie auch sämtliche Schülerinnen und Schüler eine Menge toller Überraschungen für unsere Jubilarin vorbereitet: so versammelten sich dann zunächst alle Anwesenden in der Aula unsere Schule, wo Josi als sichtlich gerührter Mittelpunkt zahlreiche Darbietungen zu ihren Ehren erleben durfte. 

Durch viele Lieder, Gedichte, Vorträge und sogar mittels eines kleinen Theaterstücks wurde Josi von allen Seiten eindrucksvoll attestiert, die "Gute Seele" der Pestalozzischule Oberbruch zu sein. Darüber hinaus würdigte die Festgesellschaft ihre zahlreichen und umfassenden Verdienste, welche bekanntlich weit über das Küchenrevier unseres Hauses hinausgehen. 

Egal, ob "Mutter für alle Fälle", Notfallsanitäterin, Trösterin {vor allem bei Herzschmerzen}, Improvisationstalent, Meisterköchin oder auch geborene Erzieherin: sämtliche dieser Fähigkeiten vereinigt "unsere Josi" seit Jahren meisterhaft und wie selbstverständlich in ihrer Person. 

Dafür, dass sie eben so ist, wie sie ist {einfach "nur" toll} dankten ihr am Schluss des Festaktes alle Anwesenden in einer laaaaaangen Schlange und überreichten Josi symbolisch jeweils eine Rose. Im Anschluss daran ging es dann in "ihre Küche", wo auf die erstaunten Gratulanten ein riesiges Buffet mit viel Eis wartete. Typisch Josi - eben immer für eine Überraschung gut!

 

Das gesamte Team sowie alle Kinder der Pestalozzischule Oberbruch

wünschen Dir, liebe Josi, alles erdenklich Gute sowie viel Glück,

Zufriedenheit und Gesundheit - vor allem aber Gottes Segen

im neuen Lebensjahr!

 

Du bist eine zentrale Persönlichkeit unseres gemeinsamen Hauses,

weshalb wir alle hoffen, dass Du uns noch viele, viele Jahre

"in alter Frische" erhalten bleibst!

______________________________________________________________ 

11.02.2018 - 1000,00 Euro für die Pestalozzischule!

 

Der allseits beliebte "Oberbrucher Jeckentreff" konnte in diesem Jahr neben seinen zahlreichen tänzerischen, wie akrobatischen Showqualitäten mit einem besonderen Höhepunkt aufwarten: seitens der Karnevalsgesellschaft "Brööker Waaterratte" unter Führung ihres Prinzenpaares Ebi I. nebst seiner Prinzessin Marianne und KG - Präsident Helmut Frenken sowie Frank Lindenlauf {Leiter des hiesigen REWE - Marktes}, respektive Frau Silke Boormann {Bäckereikette Kamps} wurde ein symbolischer Spendenscheck in Höhe von unglaublichen 1000,00 Euro an Frau Schäfer und mich selbst übergeben.

Freuten sich gemeinsam über die gelungene Spendenaktion:

Helmut Frenken {Präsident der KG "Brööker Waaterratte" und Vorsitzender des Fördervereins der Pestalozzischule Oberbruch}, meine Wenigkeit, Frau Julia Schäfer, Frau Silke Boormann {Bäckereikette Kamps}, Frank Lindenlauf {Leiter des hiesigen "REWE" - Marktes und Adjutant bei der o.a. KG, Adjutantin Anke Baraniak, Prinzessin Marianne & Prinz Ebi I. nebst Adjutant Guido Baraniak {v.l.n.r.} 

Nachdem die KG "Brööker Waaterratte" durch ihren Berlinerverkauf vom 20.01.2018 {vgl. hierzu auch die entsprechende Berichterstattung weiter unten} mit Hilfe zahlreicher Bürgerinnen und Bürger in nur zwei Stunden insgesamt 607,52 Euro erlöste, hatte deren Adjutant Frank Lindenlauf, der Leiter des hiesigen "REWE" - Marktes, in dem die tolle Aktion stattfand, den o.a. Betrag noch einmal auf 1000,00 Euro aufgerundet.

Hatten am 20.01.2018 bereits nach zwei Stunden etliche Berliner an zahlreiche Bürgerinnen und Bürger verkauft: Prinzessin Marianne, Helmut Frenken, Frank Lindenlauf, Silke Boormann und Prinz Ebi I. {v.l.n.r.}.

Mit Hilfe des Geldes sollen bereits in naher Zulkunft verschiedenste Schulprojekte finanziert und somit die nachhaltige Qualität unseres multiprofessionellen Bildungs - und Erziehungsstandortes weiter erfolgreich ausgebaut werden.

 

Sowohl der KG "Brööker Waaterratte", der Familie Lindenlauf

und der Bäckereikette Kamps, als auch allen beteiligten

Bürgerinnen und Bürgern danke ich für ihr absolut

spitzenmäßiges Engagement von ganzem Herzen!

 

Hier finden Sie die diesbezügliche Medienberichterstattung

 

Mediales Echo

__________________________________________________________

 

08.02.2018 - Von Zwergen, Wasseratten & einer fliegenden Frau ...

 

Wie in jedem Jahr, so fand auch am heutigen Morgen die traditionelle, wie allseits beliebte Altweiber - Karnevalsfeier in der Pestalozzischule Oberbruch statt. Bereits am frühen Morgen tummelten sich daher dutzende Zwerge, Polizisten, Tänzerinnen, Feuerwehrleute, Teufelchen, Freibeuter sowie Indianer und Cowboys sowohl auf beiden Schulhöfen, wie natürlich auch in den verschiedenen Klassenräumen.

 

Nachdem die einzelnen Klassen zunächst von 08.00 Uhr bis 09.30 Uhr ihre individuelle Karnevalsfeier genießen konnten, wurde das bunte Treiben ab 09.45 Uhr in der Aula gemeinsam mit vielen interessierten Eltern und Erziehungsberechtigten fortgeführt.

 

Zu Beginn jener Feier stellte unsere Schulleiterin Frau Schäfer sichtlich stolz fest, dass die Aula "langsam, aber sicher aus allen Nähten" platze, weil die Pestalozzischule Oberbruch erfreulicherweise von immer mehr Schülerinnen und Schülern besucht werde. Im Anschluss daran dankte sie nicht nur dem Schulteam, sondern auch der gesamten Schülerschaft für die umfangreichen persönlichen Anstrengungen, welche jene Veranstaltung in dieser schönen Form überhaupt erst ermöglichen würden.

Im Anschluss daran führten die einzelnen Klassen unter donnerndem Applaus sämtlicher Anwesender einmal mehr tolle und mitreißende Darbietungen auf, welche von einer begeisternden Choreographie zum allseits beliebten "Fliegerlied" der 1a {vgl. hierzu auch das vorstehende Bild} sowie dem Stück "Hoppelhase Hans" der 1b über verschiedene gesangliche, wie gestalterische Meisterstücke der Schuljahre 2 und 3 bis hin zu einer höchst anspruchsvollen, akrobatischen Tanzaufführung der Klasse 4a reichte.

 

Traditioneller Höhepunkt dieses kaleidoskopischen Karnevals war aber auf jeden Fall wiederum der von allen Beteiligten sehnlich erwartete Auftritt unserer hiesigen Karnevalsgesellschaft "Brööker Waaterratte" unter Leitung ihres aktuellen Prinzen "Ebi I" samt seiner Prinzessin Marianne, welche in der Folge wahre Begeisterungsstürme durch den Einsatz ihres bewährten "Urgesteins" Helmut Frenken einerseits, wie natürlich auch mittels intensiver Verteilung leckerster "Kamelle" andererseits auslösten.

Frau Schäfer nutzte diese Gelegenheit, um sich nochmals sowohl bei den Oberbrucher Profi-Karnevalisten, wie auch den Verantwortlichen des hiesigen REWE - Supermarktes für deren tolle Spendenaktion vom 20.01.2018 zu bedanken {vgl. obiges Foto}, in deren Verlauf insgesamt 1000,00 Euro für unsere Schule gesammelt wurden {vgl. hierzu auch die entsprechende Berichterstattung des Fachbereiches Schulsozialarbeit vom 20.01.2018}. Vor der eindrucksvollen Kulisse des darauf folgenden, tosenden Applauses kündigte Helmut Frenken an, dass der gesamte Spendenbetrag am Sonntag, den 11.02.2018  um 21.00 Uhr im Rahmen des "Oberbrucher Jeckentreffs" an Frau Schäfer, respektive mich selbst feierlich übergeben werde.

Gebührend abgerundet wurde jener denkwürdige Showact durch eine gemeinsame Gesangseinlage mit dem Chor unserer Schule {vgl. hierzu das obige Foto} bei der unter anderem auch das klassische "Oberbrucher Karnevalslied" angestimmt wurde. Da verschiedene Kostümträger hierbei allerdings noch einige gravierende Unsicherheiten aufwiesen, versprach Helmut Frenken feierlich, Frau Julia Schäfer umgehend sowohl die fraglichen Noten, wie auch den zugehörigen Text zu übermitteln und den entsprechenden Lernerfolg im kommenden Jahr persönlich zu überpüfen. 

Nachdem die "Brööker Waaterratte" in Richtung ihres nächsten Auftritts weitergezogen waren, bat unsere Schulleiterin als nächstes Frau Raphaela Zang {ehemals Jeismann} auf die Bühne, um ihr zunächst im Namen aller Anwesenden zu ihrem heutigen Geburtstag zu gratulieren und sie danach von der Pestalozzischule Oberbruch zu verabschieden.

 

Vor jenem Hintergrund würdigte Frau Schäfer ihren unermüdlichen und nachhaltig positiven Einsatz als Integrationsfachkraft des Jahres 2016, Leiterin der Urwaldgruppe, respektive kommissarische Leitung der gesamten hiesigen Nachmittagsbetreuung im Jahre 2017 und betonte, dass sie Frau Zang auf deren eigenen Wunsch hin leider sehr schweren Herzens ziehen lassen müsse. Erläuternd fügte sie hinzu, dass Frau Zang sich beruflich wesentlich weiterentwickeln und in Kürze eine neue Anstellung antreten werde, welche für sie ohne Frage eine tolle neue Herausforderung und für ihren neuen Arbeitgeber eine absolute Bereicherung darstelle.

 

Sodann bot sie allen Kindern an, sich persönlich von ihr zu verabschieden, was - wie auf dem vorstehenden Bild eindeutig zu erkennen - zu einer wahren Erstürmung unserer Bühne führte. Da hierbei natürlich auch zahlreiche Tränen flossen, beschwichtigte Frau Schäfer die traurigen Schülerinnen und Schüler mit der Ankündigung, dass man Frau Zang bereits im kommenden Schuljahr "als Mama" wieder an der Pestalozzischule Oberbruch begrüßen würde und "die Türen unseres Hauses" ihr immer offenstünden.  

Das gesamte Schulteam wünscht Dir, liebe Raphaela, alles erdenklich Gute für Deinen künftigen Lebensweg und natürlich auch weiterhin viel Erfolg. Auch im Fachbereich Schulsozialarbeit wirst Du stets ein gern gesehener Gast und kompetenter Ansprechpartner bleiben!

 

Sämtlichen Närrinen und Narren wünschen wir eine tolle,

erlebnisreiche und friedliche Karnevalszeit, indem wir

Euch freudig zurufen:

 

"BROOK ALAAF - ON´ WENN ET VERSÜPPT!"

P.S. ...

 

Um ein Haar wäre uns am Ende dieses schönen Tages Frau Kuhnhäuser - ich meine natürlich: Miss Mary Poppins durch einen plötzlichen Windstoß im Treppenhaus abhanden gekommen, was ich unter Einsatz aller persönlichen Kräfte gerade noch verhindern konnte.

 

Wie sagt man so schön: Ende gut, alles gut - wir sehen uns dann am Aschermittwoch in alter Frische wieder!

______________________________________________________________

18.12.2017 - Ja, ist denn heut´ schon Weihnachten?

 

Wie bereits im vergangenen Jahr, so konnte ich auch am heutigen Tage insgesamt 21 Kindern sämtlicher Schuljahre mit tatkräftiger Hilfe vieler Heinsberger Bürgerinnen und Bürger ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zaubern, indem ich ihnen bereits unmittelbar vor dem diesjährigen Weihnachstfest gemeinsam mit Frau Cathrin Coenen sehr individuelle und schöne Geschenke überreichen  durfte.

Ob "Baby-Born", "LEGO Star-Wars", Fußbälle für Halle und Straße, Schminksets, Knete, ferngesteuerte Autos, Kuscheltiere oder auch "Die Siedler von Catan" - alle Beschenkten erfreuten sich an den wunderschönen Überraschungen, mit deren Hilfe sie sicherlich nicht nur die anstehenden Weihnachtsferien sehr kurzweilig und spielerisch erlebnisreich gestalten können.

Seit erfreulichen 15 Jahren findet die vorweihnachtliche Aktion "Strahlende Kinderaugen" in Heinsberg statt, an der sich die Pestalozzischule Oberbruch über Herrn Maaßen vom Stadtjugendamt Heinsberg bereits im zweiten aufeinanderfolgenden Jahr beteiligen durfte {lesen Sie hierzu gerne auch die diesbezügliche Berichterstattung vom 21.12.2016 innerhalb des Archivs vom Schuljahr 2016/2017}.

 

Sämtlichen Helferinnen und Helfern, wie auch allen freiwilligen

Spendern, die unseren Kindern ihre unvergesslichen

Überraschungen ermöglicht haben, sei an dieser

Stelle unsererseits ein

 

!!! HERZLICHES DANKESCHÖN !!!

 

gesagt. 

11.12.2017 - Auf den Hund gekommen ...

 

Eine besondere Überraschung erwartete am heutigen Tage die Kinder meiner Fußball-AG: Frau Sonja Helou, die seitens des Stadtjugendamtes Heinsberg im Zeitraum 04.12.2017 - 11.12.2017 ein Kurzpraktikum im Fachbereich Schulsozialarbeit absolviert, unterstütze unser letztes Training des Jahres 2017 mitsamt ihrer treuen Hündin "Ronja"  

Wie auf dem obigen Bild unschwer zu erkennen ist, waren sämtliche Sportler hiervon absolut begeistert und schlossen "Ronja" augenblicklich in ihre Herzen. Diese wiederum erwiderte die zahlreichen Streicheleinheiten jenes Nachmittages mit einem riesengroßen Potenzial an tierischem Charme sowie kraftspendender Kuscheleinheiten.

 

Dies war nach Frau Maria Nelissen mit ihrem Pony "Moritz" {24.05.2017} sowie dem "Skywalker" Tobias Storms samt seinem Hund "Sky" {12.06.2017} bereits die dritte menschlich - tierische Unterstützung dieser Arbeitsgemeinschaft, über die wir uns alle sehr, sehr gefreut haben! 

 

Deswegen möchte ich mich - natürlich auch im Namen sämtlicher Sportlerinnen und Sportler - ganz herzlich bei Frau Helou und

ihrer Hündin "Ronja", aber natürlich auch nochmals bei

Frau Nelissen mit ihrem "Moritz" und dem

"Team Skywalker" bedanken!

 

Hoffentlich sehen wir uns bald wieder -

Ihr seid alle jederzeit herzlich willkommen!

_______________________________________________________________

20.10.2017 - Nichts ist so beständig, wie der Wandel ...

 

Aufgrund der erfreulichen Gesamtentwicklung unserer Schule sowie der damit verbundenen Schülerentwicklungszahlen werden künftig wieder sämtliche Klassenräume für Unterrichts - und Differenzierungszwecke benötigt.

 

Auf entsprechende Bitte unserer Schulleitung hin habe ich daher gerne meine ursprüngliche Wirkungsstätte im Obergschoss {Raum O7} aufgegeben, damit auch dort baldmöglichst viele Kinder gut unterrichtet werden können.

Das frisch renovierte, bestens ausgestattete und sehr gemütliche, neue Büro des Fachbereiches Schulsozialarbeit finden Sie ab sofort im Ergeschoss der Pestalozzischule Oberbruch, Raum E9.

 

Neben einem ebenerdigen, leicht zugänglichen und lichtdurchfluteten Aufenthaltsbereich steht Ihnen dort auch selbstverständlich ein vielfältiges sowie facettenreiches Informationsangebot samt vielen Mitnahmebroschüren zur freien Verfügung.

 

Da jedes Ende auch gleichzeitig ein neuer Anfang ist, habe ich die zahlreichen tollen Erinnerungen des "alten" Fachbereiches in den Aufbau der neuen Gesamtkonzeption implementiert, weshalb ich mich nunmehr sehr auf zahlreiche gute Gespräche und natürlich menschliche Kontakte freue. 

______________________________________________________________

13.09.2017 - Informationsabend des Fachbereiches Schulsozialarbeit

 

Am Mittwoch, den 13.09.2017 habe ich von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr unmittelbar vor Beginn der Klassenpflegschaftssitzungen unserer beiden neuen 1. Schuljahre einen umfangreichen Informationsabend für die Eltern und Erziehungsberechtigten sämtlicher Schulneulinge in der Aula unserer Pestalozzischule Oberbruch durchgeführt.

 

Im Rahmen meines diesbezüglichen Vortrages wurde meinerseits nicht nur der Fachbereich Schulsozialarbeit mit sämtlichen einzelnen Wirkungsgebieten detailliert präsentiert, sondern auch dessen vielfältigen Hilfeangebote {z.B. im Bereich des Bildungs - & Teilhabepaketes, der Prävention, wie auch der vielschichtigen Beratungsangebote} beleuchtet.

 

Obwohl längst nicht alle verantwortlichen Erziehungsberechtigten am besagten Abend den Weg in unsere Aula fanden, entwickelte sich im Verlaufe der Veranstaltung ein intensiver sowie nachhaltig positiver Austausch mit allen Teilnehmern, wodurch ich persönlich viele neue Handlungsansätze für mein künftiges pädagogisches Wirken generieren konnte.

 

Besonders gefreut hat mich dabei die Tatsache, dass zahlreiche Erziehungsberechtigte den Fachbereich Schulsozialarbeit als klares Standort - und Entscheidungsmerkmal der persönlichen Schulwahl identifiziert haben.

 

Dieser Umstand ist für mich Genugtuung und Verpflichtung zugleich -

gerne werde ich jenes Erfolgskonzept künftig gemeinsam mit

Ihnen und Ihren Kindern weiter entwickeln!

______________________________________________________________

01.09.2017 - Mit besserer Ausrüstung ins neue Schuljahr ...

 

Wie vor den Sommerferien versprochen, habe ich den sportbegeisterten Schülerinnen und Schülern der Pestalozzischule Oberbruch pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres 2017/2018 insgesamt 24 neue Sportleibchen {in der Fachsprache auch "Markierungshemden" genannt} sowie mehrere hochqualitative Fußbälle aus verschiedenen, aktuellen Kollektionen zur Verfügung gestellt. 

Die gesamte neue Ausrüstung wird künftig nicht nur im Rahmen meiner verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, sondern vor allem auch im Zuge des täglich stattfindenden Pausenfußballs, bzw. der jährlichen Sportwettbewerbe zum Einsatz kommen.

Eingeweiht wurden besagtes Sportmaterial während des Pausenfußballs der beiden Hofpausen am heutigen Tage, was bei sämtlichen Beteiligten zu großer Begeisterung führte.

 

Bereits zu diesem Zeitpunkt ist absehbar, dass künftig täglich insbesondere die Verteilung der Rückennummern eine zentrale Rolle einnehmen wird ...

Aktuelles

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine tolle und erholsame Ferienzeit!

 

Einschulung 2018

Neue Informationen zu Terminen für die neuen Erstklässler unter

Einschulung 2018

__________________________

 

Anstehende Termine

im Überblick

 

16.07. - 28.08.2018

Sommerferien

 

29.08.2018

1. Schultag nach den Sommerferien, Einschulungsgottesdienst um 18 Uhr in der katholischen Kirche

 

30.08.2018

8:15 Uhr: Einschulung Klasse 1a

11:00 Uhr: Einschulung Klasse 1b

 

19.09.2018

Internationales Fußballturnier im OHOF-Stadion zu Ratheim

 

07.11.2018

Modul 1 der Vortragsreihe

"Umgang mit Stress und Traumatisierung"

des Fachbereiches

Schulsozialarbeit

Anmeldung erforderlich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel